Ingwer

Der Ingwer ist ein wichtiges Gew√ľrz f√ľr die Asiatische K√ľche. Er wird auch gerne von Seefahrern gegen Seekrankheit gekaut. Mittlerweile ist diese tropische Pflanze auch bei uns sehr beliebt und man kann sie frisch in fast allen Superm√§rkten erwerben.

W√§hrend man Ingwer bei uns in k√ľhlen Erfrischungsgetr√§nken genie√üt, wird er in anderen Kulturen und in w√§rmeren L√§ndern in Kaffee oder Tee gemischt, um die Schwei√übildung anzuregen und somit den K√∂rper zu k√ľhlen. Diese exotische Wurzel hat aber auch noch vielf√§ltige medizinische Wirkungen, ist immunst√§rkend und wirkt beruhigend auf den Magen.

Knollen des Ingwer sind heutzutage in jedem Supermarkt zu finden.

Steckbrief zu Ingwer

Beschreibung

Der Wurzelstock verbreitet sich waagrecht im Boden und ist geweihartig verknorpelt. Aus ihm w√§chst ein ca. 1m hoher Scheinst√§ngel mit 20cm langen hellgr√ľnen Bl√§ttern. Der St√§ngel tr√§gt eine zapfenartige Bl√ľten√§hre mit gr√ľnen Deckbl√§ttern. Die Bl√ľte √§hnelt einer Orchidee und ist gelb, violett und braun gef√§rbt.

Herkunft

Indien, Malaysia, China

Andere Namen

Afrikanischer Ginger, Ginger

Inhaltsstoffe

0,6-3% √Ątherische √Ėle, Zingiberen, Zingiberol, Gingerol, Scharfstoffe, Shoagol, Lipide, Kohlenhydrate, Diarylheptanoide, Harzs√§uren, Borneol, Cineol, Vitamin C, Mineralstoffe (Magensium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium, Phosphor)

Verwendete Pflanzenteile

Wurzel

Aufbewahrung

Die Wurzel am besten im Gem√ľsefach des K√ľhlschranks lagern

Ingwer als Heilpflanze

Mit Ingwer lassen sich effektiv Magen- und Erkältungskrankheiten behandeln.

Ingwer regt den Magen an. Egal in welcher Form man ihn zu sich nimmt, die Produktion der Verdauungss√§fte wird angeregt, was appetitanregend wirkt. Obwohl Ingwer relativ scharf ist, kann er trotzdem gegen Magengeschw√ľre eingesetzt werden. Eine frisch geschnittene Wurzelscheibe zu kauen hilft sogar gegen akute √úbelkeit.

Erkältungssymptome, wie verschleimte Atemwege, Husten, Halskratzen etc. kann man zum Beispiel mit Ingwertee behandeln. Der Ingwer kann auch äußerlich angewendet werden. Als eine Salbe angemischt soll er bei Muskelentspannungen und rheumatischen Gelenksbeschwerden helfen. Seine antibiotische und immunstimulierende Wirkung ist wissenschaftlich belegt. Die Scharfstoffe des Ingwers wirken auf die Wärme- und Schmerzrezeptoren des Körpers.

Heilwirkung von Ingwer

  • magenst√§rkend
  • schleiml√∂send
  • entz√ľndungshemmend
  • f√∂rdert die Bildung von Magensaft
  • f√∂rdert die Bildung von Speichel
  • f√∂rdert die Bildung von Gallensaft
  • verdauungsanregend
  • antiemetisch

Wogegen Ingwer hilft

  • Appetitlosigkeit
  • Magengeschw√ľre
  • √úbelkeit
  • Reisekrankheit
  • Seekrankheit
  • Bl√§hungen
  • Reizmagen
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • Periodenkr√§mpfe
  • Rheumatische Gelenksbeschwerden

Wie Ingwer angewendet wird

  • Tee
  • Tinktur
  • Wurzel
  • Saft
  • Honig
  • Salbe
  • Tabletten
  • Kapseln

Nebenwirkungen von Ingwer

Nicht zu empfehlen f√ľr Kinder unter 6 Jahren.

Studien zur Wirksamkeit

Klinische Studien haben die Wirkung von Ingwer gegen √úbelkeit bewiesen. Durch weitere wissenschaftliche Untersuchungen wurden weitere n√ľtzliche Heilkr√§fte von Ingwer entdeckt: Es hilft bei der Krankheitsabwehr, da er eine antibiotische und immunstimulierende Wirkung hat.

In Laborversuchen wurde festgestellt, dass Ingwer eine unterdr√ľckende Wirkung auf Dickdarmkrebszellen hat. Japanische Forscher haben au√üerdem rausgefunden, dass Ingwer beim Abnehmen helfen kann, da er die Fettaufnahme durch den Darm hemmen kann.

Eine klinische Studie die 2011 in Indien durchgef√ľhrt wurde zeigte einen positiven Effekt bei Patienten die w√§hrend Ihrer Chemotherapie bei Knochenkrebs Ingwer-Kapseln bei Erbrechen zu sich genommen haben.

Ingwer als Hausmittel

Erfahren Sie mehr zur Anwendung und Wirkung von Ingwer als Heil- und Hausmittel in unseren Artikeln. Wir zeigen Ihnen auch Alternativen auf und stellen dar, welche Mittel und Darreichungsformen besser oder schlechter wirken. Wir empfehlen Ingwer als:

Interessantes √ľber Ingwer

Ingwer (Zingiber officinale) ist eine Heilpflanze der Familie der Ingwergew√§chse. Bereits im Altertum spielte er in der chinesischen und indischen Medizin eine wichtige Rolle als Heilpflanze, wie auch aus √ľberlieferten Texten hervorgeht.

Der Wurzelstock wird im Herbst geerntet. Ingwer ist besonders in der Traditionellen Chinesischen Medizin, in der indischen Ayurveda-Heilkunde und der altgriechischen Medizin sehr beliebt. In der Antike kam die Wurzel dank arabischer Händler in die Mittelmeerregion und von dort aus nach Mitteleuropa. Schon ab dem 9. Jahrhundert gehörte er dann auch bei uns zu den Standardpflanzen zur Magenstärkung, Appetitanregung und Verdauungsförderung.