Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Wie Sie sich vor l√§stigen Ohrenschmerzen sch√ľtzen und diese mit Heil- und Hausmitteln rasch auskurieren.

Ohrenschmerzen sind besonders unangenehm. Es pocht, sticht und kann sogar ein Schwindelgef√ľhl verursachen. Diese sind sehr h√§ufig eine Begleiterscheinung einer Erk√§ltung oder das Resultat falscher Ohrenpflege.

Wir kl√§ren auf √ľber m√∂gliche Ursachen und wie man die Ohrenschmerzen mit nat√ľrlichen Hausmitteln gut behandeln kann.

Außerdem erfahren Sie:

  • Welche Arten von Ohrenschmerzen es gibt
  • Wie genau die beliebtesten Hausmittel gegen Ohrenschmerzen wirken
  • Wie man Ohrenschmerzen vorbeugt und die Ohren richtig pflegt
  • Wann man bei Ohrenschmerzen lieber einen Arzt aufsuchen sollte
Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen

Wie entstehen Ohrenschmerzen?

Das menschliche Ohr

In den meisten F√§llen handelt es sich bei Ohrenschmerzen um eine Entz√ľndung des Innen- oder Mittelohrs.

Insbesondere die h√§ufige Mittelohrentz√ľndung (Otitis media, wie der Lateiner sagt) tritt oft in Verbindung mit einer Erk√§ltung auf. Der Grund daf√ľr ist, dass der Nasenrachenraum mit dem Geh√∂rgang verbunden ist. Bei einem Infekt der oberen Atemwege k√∂nnen Krankheitserreger √ľber die¬†Eustachi-R√∂hre (auch Ohrtrompete genannt) zum Geh√∂rgang vordringen und so die Ohrenschmerzen ausl√∂sen.

Dieser Zusammenhang erkl√§rt auch warum Kleinkinder so h√§ufig an Ohrenschmerzen leiden. Bei ihnen ist die Ohrtrompete besonders kurz. So haben die Erreger einen k√ľrzeren Weg und es dadurch besonders leicht.¬†

Im Vordergrund stehen bei Ohrenschmerzen Viren (in etwa 4 von 5 F√§llen), seltener kann es auch zu einer bakteriellen Infektion kommen. In den meisten F√§llen lassen sich Ohrenschmerzen mit einfachen Hausmitteln behandeln. Diese sollten antivirale und entz√ľndungshemmende Eigenschaften haben.

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Da es sich bei Ohrenschmerzen in den meisten F√§llen um eine Entz√ľndung handelt, gilt es diese zu behandeln. So kann die Dauer der Ohrenschmerzen verk√ľrzt werden. Um den Krankheitserregern den N√§hrboden zu nehmen, empfiehlt sich antivirale Mittel zu nutzen. Viele Hausmittel gegen Ohrenschmerzen haben aber auch einen direkten schmerzlindernden Effekt. So werden die Schmerzen etwas ertr√§glicher. Zum Einsatz kommen als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen:

  • Auflagen und Wickel
  • Dampfb√§der
  • Ohrentropfen
  • W√§rmeanwendungen
  • Tees
Alle besten Hausmittel gegen Ohrenschmerzen in der √úbersicht

W√§rme ist auch ein beliebtes Hausmittel und in der Tat f√∂rderlich f√ľr die Genesung. Es ist aber auch m√∂glich bei Auflagen auf k√ľhle Anwendungen zur√ľckzugreifen. Diese wirken leicht bet√§ubend und eignen sich um kurzfristig die Schmerzen zu unterdr√ľcken. Die so gewonnene Erleichterung kann man beispielsweise nutzen um besser einzuschlafen. Die Wahl des Hausmittels ist dabei typabh√§ngig und oftmals eine Frage des pers√∂nlichen Empfindens.

Auflagen als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Besonders beliebt bei Ohrenschmerzen sind Auflagen und Wickel. Diese wirken sanft und bringen trotzdem Wirkstoffe zu der entz√ľndeten Stelle. Bei diesem Hausmittel gegen Ohrenschmerzen werden die Zus√§tze in ein d√ľnnes Tuch eingewickelt und auf das betroffene Ohr gelegt wird. Dies kann zus√§tzlich mit W√§rme oder K√§lte kombiniert werden, wodurch Schmerzen gelindert und die Heilung gef√∂rdert werden. Folgende Mittel k√∂nnen hierbei zum Einsatz kommen:

  • Zwiebels√§ckchen
  • Senfmehl-Wickel
  • Heilerde-Wickel
  • Kartoffelwickel
  • Petersilies√§ckchen
  • √Ėlwickel

All diesen Mitteln ist gemein, dass sie Wirkstoffe enthalten, welche die Heilung einer Ohrentz√ľndung f√∂rdern und gleichzeitig gut in Form einer warmen oder kalten Ohrauflage angewendet werden k√∂nnen. Bitte achten Sie bei warmen Auflagen allerdings darauf, dass diese nicht zu hei√ü sind. Es sollte nicht unangenehm sein.

Auflagen und Säckchen sind Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Zwiebelsäckchen

Zwiebelsirup oder Zwiebelsäckchen sind ganz einfach gemacht

Zwiebeln finden sich in fast jeder K√ľche und eignen sich hervorragend zur Therapie von Ohrenschmerzen. Sie besitzen √§therische √Ėle, die unter anderem antibakteriell und antiviral wirken. F√ľr eine Auflage kann man die Zwiebel einfach in kleine W√ľrfel schneiden und auf das Tuch geben. H√§ufig werden die Zwiebeln au√üerdem erw√§rmt, es k√∂nnen jedoch auch kalte Zwiebeln (z.B. aus dem K√ľhlschrank) verwendet werden.

Bitte die Zwiebeln nicht, wie oft empfohlen wird, anbraten. Dabei gehen viele Wirkstoffe verloren und f√ľr die Anwendung am Ohr sind sie dann zu hei√ü. Das kann man sich ganz einfach merken, denn die antibakteriellen Wirkstoffe sind unter anderem auch die, die uns beim Zwiebelschneiden die Tr√§nen in die Augen schie√üen lassen. Und eine gekochte Zwiebel zu schneiden bringt uns ja auch nicht zum Weinen

Senfmehl-Wickel

Senfk√∂rner, Senfsamen und Senfmehl enthalten √§therische √Ėle

Senfmehl besteht aus fein gemahlenen Senfsamen und ist in jeder Apotheke erh√§ltlich. √Ąhnlich wie Zwiebeln enthalten auch Senfsamen √§therische √Ėle, die antibakteriell wirken. F√ľr die Anwendung als Auflage wird das Senfmehl mit lauwarmem oder k√ľhlem Wasser – je nach Vorliebe – zu einem d√ľnnen Brei vermischt und auf das Tuch gestrichen.

Heilerde-Wickel

Heilerde wird auch bei Ohrenschmerzen angewendet

Heilerde ist ein Pulver aus L√∂√üablagerungen, das schon seit hunderten von Jahren in der Behandlung von Entz√ľndungen und anderen Leiden verwendet wird. Der Wirkmechanismus ist dabei allerdings noch nicht genau erforscht. Zur Anwendung als Auflage bei Ohrenschmerzen sollte sie mit k√ľhlem Wasser zu einem Brei vermischt und auf das Tuch aufgetragen werden. Besonders bei starken Schmerzen verschafft dies schnell Linderung. Das Wasser sollte jedoch nicht zu kalt sein.

Dampfbad als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Dampfb√§der haben bei Ohrenschmerzen gleich zwei g√ľnstige Effekte. Zum einen f√∂rdert die lokale W√§rme im Ohr die Durchblutung, wodurch die Abwehrkr√§fte des K√∂rpers besser wirken k√∂nnen. Zum anderen werden durch Dampfb√§der die Atemwege befeuchtet, was die L√∂sung von Schleim und Verstopfungen unterst√ľtzt. Da Atemwegsinfekte h√§ufig Ausl√∂ser von Ohrenschmerzen sind, unterst√ľtzt dies die Heilung. Folgende Dampfb√§der k√∂nnen bei Ohrenschmerzen angewandt werden:

  • Kamille
  • Salz

Kamillendampfbad

Dampfbäder mit Kamille helfen auch gegen Ohrenschmerzen

Das Kamillendampfbad ist vielen schon aus der Behandlung von Erk√§ltungen bekannt, es l√§sst sich aber auch gut als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen einsetzen. Die in der Kamille enthaltenen √§therischen √Ėle wirken schmerzlindernd und entz√ľndungshemmend und sorgen so schnell f√ľr eine Besserung der Beschwerden. F√ľr das Dampfbad erhitzen Sie einfach 3-4 l Wasser in einem Topf und geben 3 Teel√∂ffel getrockenete Kamillenbl√ľten oder wenige Tropfen Kamillen√∂l hinzu. Das Ganze sollte vor der Anwendung ca. 10 Minuten ziehen.

Tropfen als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Um direkt am Ort der Entz√ľndung eine Wirkung zu erzielen, eignen sich Ohrentropfen. Diese werden h√§ufig auch vom Arzt verschrieben und enthalten dann meist entz√ľndungshemmende Medikamente und Antibiotika. Aber auch aus einfachen Hausmitteln lassen sich wirksame Ohrentropfen herstellen. Folgende Mittel k√∂nnen hierf√ľr eingesetzt werden:

  • Zwiebelsaft
  • Essigwasser
  • Basilikumsaft
  • Kamillentee
  • Zwiebeltee
  • Gl√ľhbier
Tropfen bringen Wirkstoffe tief in den Gehörgang

F√ľr lange Zeit galt au√üerdem die Anwendung von √Ėlen (z.B. Baby√∂l oder Oliven√∂l) als bew√§hrtes Hausmittel. Heutzutage raten √Ąrzte jedoch davon ab, da √Ėle die Trommelfelle sch√§digen k√∂nnen. Insbesondere von der Verwendung warmer √Ėle sollte man lieber die Finger lassen, da hier sogar die Gefahr einer Verbrennung besteht.

Beachten Sie bitte, dass eine Behandlung mit Ohrentropfen immer erst nach einer √§rztlichen Abkl√§rung mit Untersuchung der Trommelfelle erfolgen sollte. In schweren F√§llen k√∂nnen diese n√§mlich bei einer Mittelohrentz√ľndung rei√üen und die Tropfen w√ľrden so ins Innenohr gelangen. Dies kann unangenehme und sogar gef√§hrliche Folgen haben.

Zwiebelsaft

Zwiebelsaft ist ein entz√ľndungshemmendes und antivirales Heilmittel

Genau wie als Auflage wirken die √§therischen √Ėle der Zwiebel unter anderem antibakteriell und k√∂nnen somit die Heilung einer Entz√ľndung am Ohr unterst√ľtzen. Die Gewinnung von Zwiebelsaft ist einfach, dieser tritt n√§mlich bereits beim Schneiden der Zwiebel aus und sorgt dann bekanntlich oft f√ľr das eine oder andere Tr√§nchen. Die kleingeschnittene Zwiebel kann einfach durch ein sauberes Tuch gepresst und in einem ebenfalls sauberen Beh√§lter aufgefangen werden. Alternativ eignet sich zum Auspressen auch eine Knoblauchpresse. Aus hygienischen Gr√ľnden sollte stets frischer Saft verwendet werden.

Essigwasser

Essig wird vor der Anwendung mit Wasser verd√ľnnt

Essig wirkt antibakteriell und f√∂rdert die Wundheilung. Ins besondere bei einer beginnenden Ohrentz√ľndung kann durch diese desinfizierende Wirkung ein Fortschreiten verhindert werden. Hierf√ľr k√∂nnen Sie Wein- oder Apfelessig einfach mit Wasser im Verh√§ltnis 1:10 verd√ľnnen.

Wärme als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Wärme fördert den Heilprozess

W√§rme wirkt schmerzlindernd und f√∂rdert die Durchblutung und somit die Heilung, daher wird sie h√§ufig bei Entz√ľndungen eingesetzt. Eine Mittelohrentz√ľndung stellt dabei keine Ausnahme dar. W√§rme kann dem Ohr auf verschiedene einfache Arten zugef√ľhrt werden:

  • Rotlichtlampe
  • Kirschkernkissen
  • W√§rmflasche

Dabei gilt: Zu starke Hitze vermeiden!

In einigen F√§llen wird die W√§rme m√∂glicherweise als unangenehm empfunden, in diesem Fall sollte man eher auf k√ľhlende Anwendungen (bspw. Heilerde-Wickel, s.o.) zur√ľckgreifen.

Rotlichtlampe

Infrarot-Behandlung durch Rotlichtlampe spendet Wärme

Wer h√§ufiger unter Verspannungen oder R√ľckenschmerzen leidet, hat vielleicht eine Rotlichtlampe zu Hause. Die wenigsten w√ľrden jedoch auf die Idee kommen, diese auch bei Ohrenschmerzen anzuwenden. Tats√§chlich kann die durch das Infrarotlicht zugef√ľhrte W√§rme jedoch die Heilung einer Ohrentz√ľndung unterst√ľtzen. Eine Anwendung f√ľr 5-10 Minuten mehrmals am Tag ist daher durchaus empfehlenswert.

Kirschkernkissen

Kirschkernkissen speichern Wärme besonders lange

Kirschkernkissen und Wärmflaschen können ebenfalls auf das Ohr aufgelegt werden, jedoch sollte auch hierbei darauf geachtet werden, dass diese auf keinen Fall zu heiß sind. Gegebenenfalls sollte lieber etwas länger abgewartet oder zunächst ein Handtuch um die Wärmequelle gewickelt werden.

Tee als Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Die f√∂rdernde Wirkung von Tee ist bei Ohrenschmerzen eher indirekt. Er hilft dem K√∂rper – je nach Inhaltsstoff – bei der Bek√§mpfung von Entz√ľndungen und Infekten. Au√üerdem ist eine ausreichende Zufuhr von Fl√ľssigkeit auch bei Ohrenschmerzen sinnvoll und notwendig, vor allem, wenn diese mit Fieber einhergehen. Folgende Tees sind bei Ohrenschmerzen besonders effektiv:

  • K√∂nigskerze
  • Angelikawurzel
  • Lindenbl√ľte
  • Attichwurzel
  • Holunderbl√ľte
  • Ingwer
Tee hilft sogar bei Mittelohrentz√ľndungen

Königskerzentee

Die Königskerze ist eine weniger bekannte aber sehr effektive Heilpflanze

K√∂nigskerze wird unter anderem eine schmerzlindernde, entz√ľndungshemmende und fiebersenkende Wirkung nachgesagt. Hierf√ľr werden 2 Teel√∂ffel der getrockneten Bl√ľten mit 250 ml kochendem Wasser aufgegossen. Die Ziehzeit betr√§gt 10 Minuten.

Angelikawurzeltee

Angelikawurzel wird auch Engelwurz genannt

Die Angelikawurzel wird auch Engelwurz genannt. Sie enth√§lt √§therische √Ėle und ihr werden eine entz√ľndungshemmende und fiebersenkende Wirkung zugeschrieben. Der Tee wird hergestellt, indem ein Teel√∂ffel Angelikawurzel mit 150 ml kochendem Wasser √ľbergossen wird. Die Ziehzeit betr√§gt 10 Minuten.

Eine √ľberm√§√üige Einnahme kann zu einer erh√∂hten Lichtempfindlichkeit der Haut f√ľhren. Achten Sie deshalb bitte auf eine ordnungsgem√§√üe Anwendung.

Lindenbl√ľtentee

Lindenbl√ľten wirken entz√ľndungshemmend, schmerzlindernd, fiebersenkend und beruhigend

Lindenbl√ľten enthalten entz√ľndungshemmende und schmerzlindernde Stoffe und werden daher vor allem zur Behandlung von Erk√§ltungen eingesetzt. F√ľr die Herstellung eines Lindenbl√ľtentees wird 1 Teel√∂ffel der getrockneten Bl√ľten mit 250 ml kochendem Wasser √ľbergossen. Die Ziehzeit betr√§gt ca. 10 Minuten.

Vorbeugung von Ohrenschmerzen

Neben der richtigen Ohrhygiene ist das Vermeiden von Zug und K√§lte, vor allem in den Wintermonaten, die wichtigste Ma√ünahme um Ohrenschmerzen vorzubeugen. M√ľtzen, Stirnb√§nder oder Ohrensch√ľtzer sind vor allem bei Kindern wichtig, sobald es drau√üen k√§lter wird. Daneben sollte auch der Rest des K√∂rpers immer ausreichend warm gehalten werden, denn jede Erk√§ltung beg√ľnstigt auch die Entstehung von Ohrenschmerzen.

Achten Sie des Weiteren darauf, dass Ihr Verhalten das Eindringen von Keimen in die Ohren nicht beg√ľnstigt. Wenn es im Ohr juckt, also lieber erst die H√§nde waschen bevor Sie das Ohr ber√ľhren. Genauso verh√§lt es sich im mit Feuchtigkeit. Diese beg√ľnstigt die Vermehrung von Keimen. Wenn Sie h√§ufig schwimmen gehen, achten Sie darauf die Ohren danach vorsichtig trocken zu tupfen, oder tragen Sie eine Badekappe. Das Gilt f√ľr regelm√§√üige Schwimmbadbesuche besonders, denn h√§ufiger Kontakt mit Chlor kann den Geh√∂rgang zus√§tzlich reizen.

Schutz vor Zug und Kälte im Winter als Prävention vor Ohrenschmerzen

Auch Ohropax, also Ohrst√∂psel, k√∂nnen ein Tr√§ger f√ľr Keime sein. Wenn Sie diese benutzten, achten Sie darauf dass Sie regelm√§√üig gewechselt und ordentlich aufbewahrt werden.

Richtige Ohrenpflege

Lange galt es als fester Bestandteil der t√§glichen Badezimmerroutine, die Ohren mit Wattest√§bchen vom so genannten Ohrenschmalz zu s√§ubern. Tats√§chlich ist diese Praxis eher sch√§dlich, da hierdurch der Ohrenschmalz tiefer in den Geh√∂rgang gedr√ľckt wird und diesen h√§ufig verstopft. Zudem kann es durch unvorsichtige Anwendung zu kleinen Verletzungen am Geh√∂rgang kommen, die das Eintreten von Krankheitserregern und damit die Entstehung einer Entz√ľndung beg√ľnstigen.

Bei der Ohrenpflege sollte man auf Wattestäbchen verzichten

Wie so viele Teile unseres K√∂rpers ist auch das Ohr von Natur aus mit einem effektiven Reinigungssystem ausgestattet. Bakterien, Schmutz und Zellabfall sammeln sich im Ohrenschmalz und werden durch die Oberfl√§chenbeschaffenheit der Geh√∂rg√§nge nach drau√üen abtransportiert. Wer sich trotzdem regelm√§√üig die Ohren putzen m√∂chte, sollte sich dabei also nur auf den √§u√üersten Teil, also vor allem die Ohrmuschel, beschr√§nken. Hierf√ľr kann man sich zum Beispiel ein Kosmetiktuch um den Zeigefinger wickeln und damit das Innere der Ohrmuschel vorsichtig auswischen.

Wann Sie bei Ohrenschmerzen zum Arzt sollten

Sie haben nun erfahren, welche Hausmittel Ohrenschmerzen zu Leibe r√ľcken. In vielen F√§llen sind diese eine vergleichsweise harmlose, aber sehr unangenehme, Erkrankung. Dies gilt insbesondere, wenn die Ohrenschmerzen eine Begleiterscheinung von einer Erk√§ltung sind.

Dennoch sollte man Ohrenschmerzen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es k√∂nnen bei ernsthafteren F√§llen bleibende Sch√§den entstehen. Das gilt sowohl f√ľr die H√∂rleistung, als auch f√ľr den Gleichgewichtssinn. Denn das Sinnesorgan Ohr ist in unserem K√∂rper auch daf√ľr verantwortlich.

Grundsätzlich ist ein Arztbesuch bei Ohrenschmerzen immer dann anzuraten, wenn:

  • der Schmerz besonders stark ist
  • die Ohrenschmerzen sehr pl√∂tzlich auftreten
  • Sie die Vermutung haben, dass ein Fremdk√∂rper im Ohr feststeckt

Der Arzt kann die Ursache der Schmerzen feststellen und entscheiden, ob beispielsweise eine Therapie mit Antibiotika notwendig ist. Gerade bei Kindern, die besonders h√§ufig unter Mittelohrentz√ľndungen leiden, ist eine fr√ľhe und effektive Behandlung wichtig, da sonst Sch√§den bei der Entwicklung des Geh√∂rs auftreten k√∂nnen. Zudem gehen Ohrenschmerzen h√§ufig mit hohem Fieber und anderen Krankheitssymptomen einher, die einen Arztbesuch ohnehin unumg√§nglich machen. In vielen F√§llen ist jedoch, nach sorgf√§ltiger Abkl√§rung, eine symptomatische Behandlung vollkommen ausreichend. Die hier genannten Hausmittel gegen Ohrenschmerzen werden auch von vielen Haus- und Kinder√§rzten empfohlen.

Quellen