Bibernelle

Die Bibernelle ist ein unscheinbares Wiesenkraut. Zur Zeit der Pest war sie ein wichtiges Heilkraut, denn man sollte mit ihrem Tee von der Pest verschont bleiben. Leider ist sie ├╝ber die Jahre in Vergessenheit geraten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nicht mehr n├╝tzlich ist.

Sowohl die gro├če (Pimpinella major), wie auch die kleine (Pimpinella saxifraga) Bibernelle sind heutzutage wirkungsvolle Helfer, wenn es um die Bek├Ąmpfung von Atemwegserkrankungen geht. Beim Pfl├╝cken besteht Verwechslungsgefahr mit der ebenso essbaren Pflanze ÔÇ×Sanguisorba minorÔÇť ÔÇô auf Deutsch ÔÇ×Kleiner WiesenkopfÔÇť.

Fr├╝her wurde die Bibernelle zur Abwehr gegen die Pest genutzt.

Steckbrief zu Bibernelle

Beschreibung

Bis zu 1m hoch, kantig gefurchter, hohler St├Ąngel.

Bl├Ątter unterscheiden sich bei der gro├čen und der kleinen Bibernelle.

Wei├če bis intensiv rosa Bl├╝ten in Doldenform.

Herkunft

Europa, Westasien

Andere Namen

Bibernell, Bockskraut, Bockwurz, Bockwurzel, Deutsche Theriakwurzel, Pfefferwurz, Pimpernell, Steinpeterlein, Pfefferwurz, Pimpernellwurzel

Inhaltsstoffe

├ätherisches ├ľl, Gerbstoffe, Saponine, Polyacetylene, Cumarine, Furanocumarine, Pimpinellin

Verwendete Pflanzenteile

Wurzel

Aufbewahrung

frisch aufgie├čen, Tinktur luftdicht und lichtgesch├╝tzt aufbewahren

Bibernelle als Heilpflanze

Vor allem als Tee eignet sich die Bibernelle zum Beispiel bei Halsschmerzen.

Kr├Ąfte die Pest fern zu halten hat die Bibernelle zwar nicht, jedoch wissen wir heute, dass sie eine entz├╝ndungshemmende, schleiml├Âsende und blutreinigende Wirkung hat. Bibernellwurzel wird vor allem zur Behandlung von Entz├╝ndungen der oberen Atemwege, Heiserkeit, Hals- oder Kehlkopfentz├╝ndung, Husten angewandt.

Des weiteren wirkt die Bibernelle harntreibend. Somit kann sie gut bei Harnwegs- oder Blasenentz├╝ndung getrunken werden, um die Bakterien schneller auszusp├╝len. Eine Gurgell├Âsung mit Wurzeltinktur hilft Entz├╝ndungen der Schleimh├Ąute im Mund- und Rachenraum zu lindern.

Heilwirkung von Bibernelle

  • adstringierend
  • blutreinigend
  • blutstillend
  • entz├╝ndungshemmend
  • harntreibend
  • schleiml├Âsend
  • schwei├čtreibend

Wogegen Bibernelle hilft

  • Husten
  • Asthma
  • Halsentz├╝ndung
  • Halsschmerzen
  • Heiserkeit
  • Erk├Ąltung
  • Fieber
  • Grippe
  • Verdauungsprobleme
  • Harnwegsprobleme
  • Bronchitis
  • Kehlkopfentz├╝ndungen
  • Rachenentz├╝ndung
  • Herzbeschwerden
  • Appetitlosigkeit
  • Bl├Ąhungen
  • Sodbrennen
  • Darmentz├╝ndung
  • Durchfall
  • H├Ąmorrhoiden
  • Gicht
  • Rheuma
  • Nierensteine
  • M├╝digkeit
  • Menstruationsbeschwerden
  • Ekzeme
  • Hautausschl├Ąge

Wie Bibernelle angewendet wird

  • Tee
  • Tinktur
  • Hustenmittel
  • Mundpflegemittel
  • Magenbitter

Nebenwirkungen von Bibernelle

Keine Nebenwirkungen bekannt.

Studien zur Wirksamkeit

Die Kommission E bef├╝rwortet die Anwendung der Bibernellwurzel bei Katarrhen der oberen Luftwege.

Bibernelle als Hausmittel

Erfahren Sie mehr zur Anwendung und Wirkung von Bibernelle als Heil- und Hausmittel in unseren Artikeln. Wir zeigen Ihnen auch Alternativen auf und stellen dar, welche Mittel und Darreichungsformen besser oder schlechter wirken. Wir empfehlen Bibernelle als:

Interessantes ├╝ber Bibernelle

Die Gattung der Bibernellen umfasst ungef├Ąhr 150 Arten, von denen 16 in Europa heimisch sind. Sie geh├Âren zu der Familie der Doldenbl├╝tler. Die Sammelzeit umfasst die Monate September bis November.

Eingef├╝hrt wird die Bibernelle f├╝r medizinische Zwecke aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die Bibernellwurzel war schon im 16. Jahrhundert sehr bekannt und wurde in verschiedenen Kr├Ąuterb├╝chern empfohlen. Sie galt als besonders heilkr├Ąftig. Vor allem bei der Bek├Ąmpfung von Pest war sie eines der wichtigsten Heilkr├Ąuter der damaligen Zeit.